09.11.2020

Vereinte Nord-Power

Die KMZ Standorte Bremen und Hamburg haben zum 1. August 2020 fusioniert und treten als KMZ Kassensysteme Nord AG auf. Dabei ist Bremen der Hauptstandort, Hamburg wird als Niederlassung geführt. Die Leitung des neuen Unternehmens mit insgesamt 20 Mitarbeitern besteht aus Torsten Ohnesorge, Uwe Gans und Thomas Pinski.

Die Fusion bietet Kunden die Vorteile von mehr Fachwissen und Erfahrung aus Kassenprojekten für Bäckereien und Gastronomie. Was liegt da näher, als das starke Team unter gemeinsamer Leitung zu bündeln. Die KMZ-Gruppe ist national aufgestellt, um Kunden deutschlandweit besten Service anzubieten. Neben der KMZ Kassensystem GmbH in Hechingen als Gründungsstandort der Gruppe gibt es noch KMZ Rhein-Main, KMZ Bergisch Gladbach, KMZ Dresden und die KMZ Kassen Buch GmbH in München. Die Standorte Bremen und Hamburg stehen nun für den Know-how Transfer Nord innerhalb der KMZ-Gruppe.

Weitere News

Cloud-basierte TSE

Grundsätzlich gilt das Prinzip der Technologieoffenheit bei der Wahl der TSE. Wann wird die cloud-basierte TSE verfügbar sein?...

Weiterlesen …

Endspurt: TSE schon eingerichtet?

Am 31. März 2021 endet die TSE-Fristverlängerung. Es bleiben noch knapp zwei Monate, um eine finale Einrichtung abzuschließen....

Weiterlesen …

Terminals für bargeldlose Zahlungen

Wir beobachten die aktuelle Situation genau und leisten unseren Beitrag zur Verlangsamung und Eindämmung von Covid-19. Gleichzeitig stellen wir si...

Weiterlesen …